Android 4.0 Ice Cream Sandwich und die neusten Features (Video)

Nachdem ich mir heute Morgen um 4 Uhr den Video Live Stream aus Hongkong angeguckt und dann die Müdigkeit doch gesiegt hat, kommen wir jetzt zu den wirklich coolen Features von Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

Wie schon bekannt ist, braucht man für Android 4.0 keine physischen Knöpfe mehr, alles läuft wie bei Android Honeycomb über eine extra Leiste, die unten eingeblendet wird. Der Lockscreen bietet nun die Möglichkeit das Smartphone direkt zu entsperren, auf die Kamera zuzugreifen oder die Benachrichtigungsleiste zu öffnen. Das finde ich ziemlich praktisch.

Wenn ein Anruf rein kommt, kann man diesen natürlich entgegen nehmen, ablehnen aber auch eine Textnachricht schreiben, falls man den Anruf nicht entgegennehmen kann aber trotzdem einen Kontakt aufbauen will.

Das Smartphone lässt sich nun z.B. auch per Gesichtserkennung entsperren. Brauch ich jetzt nicht wirklich ist aber sicher ganz lustig.

Auf dem Homescreen hat man dann über den unteren rechten Knopf die Möglichkeit in den Multitaskingmanager zu kommen, in dem man die zuletzt geöffneten Apps sieht. Das coole ist aber nun, dass man die Apps ganz einfach beenden kann, in dem man diese einfach nach rechts oder links wegwischt. Zudem kann man natürlich seine Widget verwalten, auf den Homescreen schieben und in der Größe verändern. Sehr geil!

Sehr viel wurde auch an der Kamera getan, so hat die Kamera eine andauernde Fokussierung, die das Bild immer scharf hält, und einen Zero Shutter Lag, der im Grunde keine Auslöseverzögerung hat. Außerdem kann man ganz leicht Panoramafotos machen und eine Gesichtserkennung ist auch an Board. Die Kamera kann zudem 1080p Videos aufnehmen und die Videos, die man gezeigt hat, waren wirklich sehr gut mit verschiedenen Effekten.

Bilder lassen sich direkt bearbeiten, zurecht schneiden und mit verschiedenen Effekten ausstatten.

Texteingaben werden nun überprüft und für Verbesserungsvorschläge unterstrichen außerdem kann man nun ganz einfach Text per Sprache eingeben. Bei der Präsentation hat das wirklich super geklappt. Am Ende hat er dann noch ein Fragezeichen und einen Smilie hinzugefügt, per Sprache natürlich und es hat funktioniert. Ganz wichtig finde ich auch die Option, neue Wörter hinzufügen zu können.

Ohne zusätzliche App kann man nun den Datenverbrauch für das Internet ganz genau überprüfen und bei bedarf einschränken. So kann man Apps die unterwegs sehr viel Traffic verbrauchen einfach ausschließen und nur im WLAN laufen lassen.

Natürlich wurde der soziale Faktor nicht vergessen, so gibt es ein schönes neues Telefonbuch, welches die Kontakte mit großen Fotos in Kacheln zeigt und die Möglichkeit alles schnell in verschiedenste soziale Netzwerke wie Twitter, Facebook, Google+ usw. zu veröffentlichen oder per Mail, SMS, MMS zu verschicken.

Sehr geiles Feature muss ich wirklich sagen. Android Beam, durch die NFC-Technik kann man z.B. zwei Samsung Galaxy Nexus mit der Rückseite aneinanderhalten und den Inhalt der gerade aktiven App direkt auf das zweite Smartphone beamen. Man hat ein laufendes Spiel gezeigt, hat die zwei Galaxy Nexus aneinander gehalten und auf dem zweiten Smartphone wurde man direkt zum Android Market gleitet. Das geht auch mit Kontakten, Videos, Fotos usw. endlich ein NFC-Feature, welches mit gefällt.

Nun noch ein kleines Video:

Direktlink

Das war es im Grunde, es wurde leider kein Wort darüber verloren wann Ice Cream Sandwich auf Tablets kommt aber das was ich bisher gesehen habe zusammen mit dem Samsung Galaxy Nexus hat den Haben Will Faktor ins unermessliche gesteigert. ;-)

Quelle: android.com

Nach oben scrollen