Archos 101 G9 im Unboxing und Multimedia Test (Videos)

Endlich gibt es das erste Unboxing und Performance bzw. Multimedia Test. Zunächst das Negative, denn die Befürchtung von mir hat sich bestätigt, die G9 Geräte kommen alle mit nur 512MB RAM. Das ist in meinen Augen sehr wenig für ein aktuelles Tablet. Ansonsten macht das Archos einen wirklich sehr guten Eindruck, wie man im zweiten Video sieht, haben sich auch die Blickwinkel deutlich verbessert im Gegensatz zum Vorgänger. Die Performance ist im Übrigen sehr gut, 1080p Videos sind kein Problem, Spiele wurden leider keine gezeigt.

Das Archos 101 G9 wird von einem 1GHz schnellen OMAP4430 Prozessor von Texas Instruments angetrieben, unterstützt von leider nur 512MB RAM. Auch die später erscheinende schnellere Turbo-Version mit 1.5GHz wird nur 512MB RAM (Update: bestätigt) haben. Ansonsten besitzt es ein 10.1″ großes Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln und nur eine 720p Front-Kamera. Das Gewicht beträgt dabei nur 649g.

Guckt euch beide Videos von arctablet.com an und bildet euch eine eigene Meinung:

Direktlink

Direktlink

Allgemein macht das Tablet einen sehr guten Eindruck auf mich, Bauchschmerzen bekomme ich nur bei den nur 512MB RAM und wirklich alle Einsatzmöglichkeiten wurden bisher nicht gezeigt. Mich interessiert dabei vor allem die Spieletauglichkeit und die Performance des Browsers.

Ich werden auf jeden Fall versuchen an ein Archos G9 zu kommen, egal ob 101 oder 80 um dann einen eigenen Test zu machen. Eventuell tauchen in den nächsten Tagen weitere Videos auf.

Bei Cyberport kann man die Geräte bereits vorbestellen aber bisher leider ohne Liefertermin.

Quelle: arctablet.com 1 | 2 via tabletblog.de

  • Romanos Nianios

    How can you be sure that all the line will have 512 ram? Did you test the Turbo edition if yes show us the video. :)

  • Pingback: Archos G9 Tablets 80 und 101 bei Amazon gelistet | traceable - News, Videos und Reviews

  • Pingback: Archos 101 G9 vs. Asus Eee Pad Transformer im Benchmark Test (Video) | traceable - News, Videos und Reviews

  • Obergast

    Die Bauchschmerzen wegen den 512MB kannst du dir sparen. Android braucht nicht mehr wegen dem erstklassigen Speichermanagement. Es gibt automatisch das frei was es soll. Sämtliche angebotenen Speicher Cleaner sind sinnlos und kontraproduktiv. Oft werden dann Dinge beendet die gar nicht beendet werden sollten. Zudem…frag dich doch mal ob die 512MB RAM dem iPad 2 schaden, dass so ziemlich das schnellste ist ;)
    Und selbst 256MB sind meist ausreichend, jedenfalls habe ich die Erfahrung schon bei einigen Low Cost Modellen machen können wie z.b. dem Galaxy Ace S5830….

    • http://traceable.de/ Peter

      Naja ich hab ja nun mein Archos 80 G9 und ich denke man merkt schon das es nur 512MB RAM hat, obwohl du natürlich recht hast bei der Nutzung vom Arbeitsspeicher. Da es keinen Standard gibt, wie viel RAM verbaut sein muss, können einige Programme schon verschwenderisch mit dem verbleibenden RAM umgehen, wie z.B. die Musik und Video App, die erst nach dem Update wirklich rund laufen. Es bedarf halt der Optimierung der Apps und nicht einfach nur immer mehr und immer schnellere CPUs verbauen. Es soll halt wie beim iPad 2 flüssig laufen. ;-)

Nach oben scrollen