Archos 101 und 80 G9 Tablets: Prozessor, RAM, DLNA und Android 4.0 Ice Cream Sandwich Update

Auf der Veranstaltung Paris Android User Group von Archos und Parrot, hat Marc de Courville, Director of Software Engineering bei Archos, einige interessante Folien gezeigt.

Die habe ich mal durchgeguckt und so einiges über die technischen Daten erfahren vom zukünftigen Turbo Modell, dem 1.2GHz Modell und was uns noch erwartet bei zukünftigen Updates.

Zunächst wären da die Prozessoren, so basiert die für November angekündigte 1.2GHz Version auch nur auf dem TI OMAP 4430 Prozessor wie die normalen Versionen. Ob die 200MHz dann was bringen, bleibt fraglich. Ich gehe eher davon aus, dass sich dann nur die Akkulaufzeit verschlechtert. Erst die für Dezember angekündigte 1.5GHz Version kommt mit dem TI OMAP 4460, also dem Prozessor, der auch im neuen Samsung Galaxy Nexus steckt.

Die 1.5GHz Version, soll dann im Laufe der Zeit die 1.2GHz Version ersetzen und kostet nicht mehr. Man sollte also eher auf die 1.5GHz Version warten, wenn überhaupt.

Weitere wichtige Information, alle G9 Tablets werden 512MB RAM besitzen. Ich hatte ja gehofft, das man eventuell beim 1.5GHz Turbo Tablet 1GB RAM einbaut aber dem wird nicht so sein.

Außerdem erwartet uns in zukünftigen Updates der DLNA Server Support. Finde ich super, weil dieser fast überall verbreitet ist.

Nun aber zum wichtigsten Thema, Android 4.0 Ice Cream Sandwich Update. Es wird wohl ein Update geben, die Kernaussage war, wenn es funktioniert, wieso nicht? Besonders bei der 1.5GHz Turbo Version dürfte das ziemlich sicher sein, weil es halt den gleichen Prozessor wie das aktuelle Nexus Smartphone besitzt.

Mit diesen Informationen fühle ich mich zumindest für die Zukunft gerüstet. Android 4.0 steht eigentlich nichts im Wege und so viele Änderungen zu Honeycomb gibt es nicht. Klarheit erhalten wir wohl erst, wenn es eine offizielle Aussage gibt, aber ich bin zuversichtlich.

Quelle: jbmm.fr

  • JB

    Ich werde mir dieses Tablet mit 1.5 Ghz, 250 GB Festplatte (8 Zoll) auf jeden Fall holen:-)!!! Ich hoffe, dass es im Dezember mit der 1.5 ghz Version nicht so lange dauert bis sie zu haben ist! Gruß

    • http://traceable.de/ Peter

      Sobald ich was höre, wann genau die 250er Version mit 1.5GHz erscheint werde ich darüber schreiben. ;-)

      • JB

        Super! Vielen Dank für deine Arbeit!

  • Pingback: Anonymous

  • Oha

    Danke Peter das du diese Nachricht so schnell verbreitest, die Neuigkeiten sind ja super!

    BTW: Hat sich schon etwas mit deinem dritten Austauschgerät ergeben oder hast du etwas von der neuen, angeblich fehlerfreien, Charge gehört? ;-)

    • http://traceable.de/ Peter

      Leider nicht, irgendwie antwortet der Support nicht so schnell. Musste mich wieder an eine andere Stelle wenden. Also ich kaufe nicht mehr direkt bei Archos.com, das steht fest. ^^

      Ich hab da ein gutes Gefühl mit der neuen Charge für November, weil auch direkt bei Archos.com steht, das es erst wieder 1GHz Tablets in der ersten Novemberhälfte gibt. Aktuell sind diese ausverkauft.

  • Guido

    Das mit dem 4.0 Update klingt wirklich vielversprechend. – Hoffentlich erinnert sich Archos auch später noch daran. Aber da du in deinem Testbericht ja geschrieben hattest, dass Archos schon bei der Version 3.2 kaum eigene Anpassungen vorgenommen hat, wird sich der Aufwand für ein Update vermutlich in Grenzen halten. – Jetzt muss mein Tablet nur noch geliefert werden: Foto Köster verspricht in seinem Online-Shop immer noch “gewöhnlich versandfertig in 2 Tagen”. Aber das stand letzte Woche auch schon da…

    • http://traceable.de/ Peter

      Also Anpassungen gibt es wirklich nur beim Einrichtungsassistenten und dann halt die zusätzlichen Apps. Sonst ist es ganz normales Honeycomb, ich denke auch, dass es nicht zu viel Arbeit für Archos sein dürfte.

      Müsste man mal anrufen und fragen, was da los ist. Archos hat auf seiner Webseite ja stehen, dass es bis Mitte November dauern wird, bis neue Tablets da sind.

      • Guido

        Wo genau steht was von “Mitte November”? – Im Online-Shop heißt es:
        “Out of stock, next shipment first week of November.”

        • http://traceable.de/ Peter

          Ah ok, dann wurde es wohl angepasst beim 80 G9, beim 101 G9 steht immer noch … next shipment first part of November. Hatte zuletzt geguckt, als ich den Eintrag geschrieben habe.

  • Pingback: Archos 80 G9 und 101 G9 werden Android Ice Cream Sandwich Update erhalten

  • Pingback: Update-News: Android Gingerbread 2.3 für LG-Smartphones, ICS-ROM auf dem Galaxy S, ICS für Archos G9-Tablets

  • Pingback: Archos 80 G9 und 101 G9 bekommen Android 4.0 Ice Cream Sandwich - Tablet Blog

  • Guido

    Ich habe mir jetzt die 19 Seiten der Präsentation auf jbmm.fr auch mal angeschaut, und mir ist aufgefallen, dass dort beim Update auf 4.0 ein Kommentar steht, der sich auf den OMAP4460 (also den 1.5GHz Prozessor) bezieht. – Heißt das vielleicht, dass das Update nur für diese “Turbo”-Version kommt, aber nicht für das bereits verfügbare Modell, in dem ein OMAP4430 verbaut ist?

    • http://traceable.de/ Peter

      Nee das heißt wohl eher sowas wie, es dürfte kein Problem sein auf diesem. OMAP 4430 und 4460 stammen soweit ich weiß von der gleichen Plattform ab. Das RAZR hat auch einen OMAP 4430 und bekommt Android 4.0.

  • Pingback: Archos verspricht Android 4.0 Update für G9 Tablets » Tablet Community

  • Pingback: Archos stellt Upgrade auf Android 4.0 in Aussicht » Netbooknews - Mobile Computing Blog

  • Pingback: Archos Android 4.0 Upgrade in Sight | Netbooknews - Netbooks, Netbook Reviews, Smartbooks and more

  • Pingback: Erstes Video von Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf dem Archos 101 G9 | traceable.de

Nach oben scrollen