Archos 97 carbon mit IPS-Display und Android 4.0 offiziell vorgestellt

Archos hat heute sein neues Tablet Archos 97 carbon vorgestellt. Anders als es der Name vermuten lässt, besteht es nicht aus Carbon, sondern aus gebürstetem Aluminium. Das 9.7″ große IPS-Display hat eine Glasoberfläche und erkennt bis zu 5 Finger, wobei die Auflösung wie bei den ersten beiden iPads bei 1024 x 768 Pixeln liegt. Als Prozessor kommt nur ein 1GHz Single Core ARM Cortex A8 mit 1GB RAM zum Einsatz. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz mit vollem Zugriff auf den Google Play Store.

In dem nur 11.5mm dünnen Gehäuse sind ein vollwertiger USB2.0-Host, micro-USB und ein Mini HDMI-Anschluss vorhanden. Zudem lässt sich der 16GB große interne Speicher mit einer Speicherkarte erweitern. Auf der Rückseite befindet sich 2MP und an der Front eine 0.3MP Kamera. Das Tablet wiegt 620g und der Akku soll dabei eine Laufzeit von um die 7 Stunden bei Videowiedergabe durchhalten.

Das Archos 97 carbon ist nur das erste Tablet aus einer ganzen “ELEMENTS”-Serie. Es kommt Ende Juli für 249€ auf den Markt. Später sollen dann noch 7″ und 8″ Tablets folgen.

Quelle: Archos PR (PDF-Dokument) via Facebook

  • Pingback: techmedialife.de - Tech & Media in your Life!

  • Guido

    Ich frage mich, welche Zielgruppe Archos mit dem “97 carbon” wohl adressiert?
    Verglichen mit dem “101 G9 Turbo”, dessen Straßenpreis inzwischen auf gleichem Niveau liegt wie der UVP des neuen Modells ist zwar das Display vermutlich besser (IPS), aber sonst sind die technischen Daten eher schlechter: 1GHz Single-Core- statt 1.5 GHz Dual-Core-Prozessor, kein GPS und keine G3-Option. Die übrigen Daten (z.B. Display-Auflösung, Anschlüsse, Gewicht) sind ziemlich ähnlich. Wenn ich das in der Abbildung richtig erkenne, ist beim neuen Modell allerdings ein separater Anschluss zum Laden des Akkus vorhanden. Die Frage wäre also, ob man optional auch weiterhin über den USB-Anschluss laden kann, denn das finde ich beim “G9″ sehr praktisch.

    Ach ja, der “97 carbon” hat ein Aluminium-Gehäuse. Aber ob Kunden, denen die Wertigkeit und Design eines Tablets wichtiger ist als technische Daten, unbedingt ein Modell von Archos kaufen werden…?

    • http://traceable.de/ Peter

      Sehe ich ähnlich aber wenn alles flüssig läuft und besonders wieder alle Videoformate ohne Probleme unterstützt werden, fände ich es gar nicht verkehrt. Außerdem blicke ich mehr in die Zukunft, irgendwie muss Archos ja den Anfang machen, um von den billigen Materialen wegzukommen. Besonders im Hinblick auf die neuen G10 Tablets.

  • Pingback: Archos 97 carbon ausgepackt, erster Blick auf die Features und bei Amazon bestellbar | traceable.de

  • Pingback: Archos 97 carbon kann ab sofort bei Archos bestellt werden | traceable.de

  • Pingback: Archos 97 carbon nun beim ersten Händler auf Amazon lieferbar | traceable.de

Nach oben scrollen