Fusion Garage enthüllt das Grid 10, Grid 4 und Grid OS (Video)

Was haben wir nicht alle spekuliert, wer hinter den Namen TabCo stecken könnte. Wer verspricht so viele geniale und noch nie da gewesenen Ideen? Nun sind wir auf dem knallharten Boden zurückgeholt worden, es ist Fusion Garage, auch bekannt vom eher nicht erfolgreichen Tablet Joojoo. Auch ich hatte mir schon gedacht, das es sich um Fusion Garage drehen könnte, doch ich hatte gehofft, das nicht wieder ein Tablet das Licht der Welt erblickt und dann eigentlich chancenlos im Nichts verschwindet.

Leider haben wir nun dieses Grid 10 gesehen, ein Tablet welches mit dem neuen Grid OS läuft und mit den Kacheln doch ziemlich an das WeTab OS erinnert. Es baut im Kern auf Android auf und somit finde ich wenigstens eine gute Sache an dem Gerät, es lassen sich Android Apps abspielen. Realisiert wird das über den Amazon App Store und einen eigenen Store, doch wer kauft sich ein Grid 10 um Android Apps laufen lassen zu können, besonders wenn die Oberfläche einfach nur unübersichtlich wirkt? Also ich eher nicht, vor allem weil der Preis absolut nicht passt. Wir beginnen bei 499$ für das WLAN-Modell mit 16GB Speicher und enden bei 599$ in der UMTS-Version. Das ist nicht konkurrenzfähig. Verglichene Android Tablets mit 16GB und WLAN haben einen Einstiegspreis von 399$, werden aber jetzt schon billiger verkauft.

Zumindest die technischen Daten klingen gut, es besitzt ein 10,1 Zoll Display mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixeln. Angetrieben wird es von einem Tegra 2 Prozessor mit 1,2 GHz, soll aber nur 512MB RAM besitzen, was schon ein bisschen arg wenig ist.

Was aber löblich ist, das wohl alle Joojoo Käufer ein Grid 10 kostenlos bekommen sollen, sozusagen als Wiedergutmachung oder wieso? Jedenfalls können U.S-Bürger das Tablet ab sofort vorbestellen und sollen aber dem 15. September beliefert werden.

Neben dem Grid10 wurde auch ein passendes Smartphone, das Grid4 vorgestellt, es soll die perfekte Ergänzung zum Tablets sein, da man Dinge die man am Tablet gemacht hat weiter am Smartphone ausführen kann. Ist das neu? Nö, denn genau das kann man mit dem HP TouchPad und einem passenden HP Smartphone auch schon machen. Die technischen Daten sehen wie folgt aus, 4 Zoll Display mit 480 x 800 Pixel, angetrieben von einem Snapdragon Dual Core Prozessor. Es soll dann noch im 4. Quartal diesen Jahres erscheinen zu einem Preis von 399$.

Die komplette “Präsentation” kann man sich im folgenden Video angucken, wohl gemerkt, es waren keine Zuschauer vor Ort und es wurde vorher aufgezeichnet.

Direktlink

Alle Details zum Grid10, Grid4 und Grid OS gibt es auf der Internetseite von Fusion Garage.

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, folgt mir per Twitter, Facebook, RSS oder Google+

Nach oben scrollen