Medion Lifetab P9516 (MD99100) im ersten Test bei Computer Bild

Das Medion Lifetab P9516 wird ab dem kommenden Donnerstag, den 29.03.2012, bundesweit bei Aldi verkauft. Die potenziellen Käufer interessieren sich natürlich dafür, ob das neue Tablet etwas taugt und die 399€ wert ist. Bereits im letzten Beitrag bin ich auf die Unterschiede zum Vorgänger Medion Lifetab P9514 eingegangen und nun beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Punkten aus dem aktuellen Test bei der Computer Bild.

Wie immer darf die Computer Bild Medion Produkte vorher testen und bewertet diese meist immer mit Gut. Das dürfte im Grunde jedem klar, deswegen nehme ich mir nur die Dinge raus, die für uns als Käufer wirklich interessant sind.

Medion gehört seit einiger Zeit zu Lenovo und so verwundert es nicht, dass bei dem Tablet das Lenovo IdeaPad K1 als Basis dient. Es wurde ein bisschen am Design geschraubt und enorm viel Zubehör dazu gepackt. Neben einer Tasche, ist auch ein USB-Adapter und sogar eine matte Displayfolie mit im Paket. Zudem bietet Medion 3 Jahre Garantie und über den Service konnte ich bisher nicht klagen.

Nun zu den wichtigen Dingen wie der Akkulaufzeit, da bin ich etwas irritiert, denn Medion gibt 10 Stunden an, was man natürlich als Durschnittswert sehen muss, doch wenn man sich den Test durchliest, kommen ganz andere Zahlen zum Vorschein.

Im Normalbetrieb hält der Akku zwölf, bei Videowiedergabe siebeneinhalb, beim Surfen sechs Stunden.

Da frag ich mich was bitte ist denn Normalbetrieb? Display an und nix machen? Sechs Stunden im Internet surfen und siebeneinhalb bei der Videowiedergabe finde ich realistisch. Man sollte als mit ca. 6-7 Stunden Laufzeit rechnen.

Ansonsten ist das Medion Lifetab P9516 nicht ganz schlank und wiegt auch etwas, kommt aber mit einer guten Grundausstattung und sieht in meinen Augen etwas frische aus als der Vorgänger. Medion packt diesmal auch einen USB-Adapter hinzu, an dem sich dann z.B. eine Tastatur, Maus oder Datenträger anschließen lässt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich, welches kostenlos in einigen Monaten verteilt werden soll. Genau das Gleiche hat man beim Vorgänger gesagt und dieser wurde bereits im Dezember verkauft. Aktuell wird der Sommer als Termin genannt.

Im Großen und Ganzen ist das Tablet in meinen Augen ein gutes Angebot, man bekommt eine sehr gute Ausstattung mit Nvidia Tegra 2, UMTS und einer menge Zubehör. Auch die sehr lange Garantie von 3 Jahren ist sehr viel Wert. Viele Tablets bieten nur 1 maximal aber 2 Jahre. Wer mit dem etwas höheren Gewicht leben kann und wirklich ein Tablet benötigt, kann zuschlagen.

Als Alternative fällt mir da aktuell wirklich nur der Lenovo Bruder ein, welcher ohne Zubehör aber auch mir 32GB internem Speicher und UMTS um die 420€ bei Amazon kostet. Vor wenigen Tagen lag der Preis noch bei 380€ aber selbst dann würde ich zum Medion greifen, besonders wegen dem Zubehör und der Garantie. Auch für das Lenovo K1 gibt es noch kein Android 4.0 Update.

Im Anschluss noch die Bilder von Computer Bild mit den Anschlüssen und der Rückseite:

Nach oben scrollen