Preisbrecher: Die neuen G9 Tablets von Archos mit 1,5GHz Dual-Core Prozessor (Video)

Archos hat heute zwei neue Android 3.1 Honeycomb Tablets vorgestellt, die es wirklich in sich haben. Beide verfügen über einen OMAP4 Dual-Core Prozessor mit 1.5 GHz, können entweder mit Flash-Speicher oder einer bis zu 250Gb großen Mini-Festplatte ausgestattet werden und sind vom Preis her wirklich mehr als attraktiv. Das Genialste ist aber der optionale UMTS-Stick, der im Tablet versenkt werden kann und nur 49 Dollar zusätzlich kosten soll. Wenn man ihn brauch kauft man ihn sich und wenn nicht bleibt es ein WiFi-Gerät. Außerdem lässt sich dieser Stick auch am normalen PC benutzen. Ich bin begeistert!

Hier eine kurze Videotour:

Direktlink

Wie man im Video sieht, haben beide Tablets wirklich durchdachte Funktionen. Das Archos G9 80 ist ein 8 Zoll großes Tablet mit einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln, das Archos G9 101 ist, wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, ein 10.1 Zoll großes Gerät und bietet eine Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Ansonsten unterscheiden sich beide Geräte nicht außer von der Form und dem Gewischt. Die kompletten Spezifikationen kann man bereits auf der Archos Seite entnehmen. Außerdem sollen beide Tablets vollen Zugang zum Android Market bekommen, das konnte Archos mit den anderen Tablets bisher nur mit einem Hack erreichen. Die Akkulaufzeiten sollen bei ca. 10 Stunden beim Surfen im Internet liegen. Ob das eingehalten werden kann, erfahren wir frühestens im September. Dann sollen die Tablets nämlich auf den Markt kommen.

Kommen wir nun zum Preis. Dieser soll sich bei dem G9 80 bei 279$!!!! und beim G9 101 bei 349$!!!! bewegen. In meinen Augen absolute Preisbrecher und somit in meinen Fokus gefallen. Besonders der Clou mit dem optionalen UMTS-Stick begeistert mich sehr. Auch wenn die Preise 1:1 auf Euro umgerechnet werden liegen wir bei 349€ + 49€ für den Stick für ein 10.1 Zoll Tablet mit UMTS! Da sollte sich die Konkurrenz eine Scheibe von abschneiden in meinen Augen. Diese Preise sind bezahlbar und werden die Massen anziehen.

via Stereopoly

Nach oben scrollen