Update – Reparatur des Nexus 10 aktuell bei Google und Samsung nicht möglich

Update: Nach den Unklarheiten hat sich Samsung nun zu Wort gemeldet und gibt an, dass das Unternehmen Datrepair Reparaturen vornehmen kann.

Samsung bietet über seinen Servicepartner Datrepair einen Reparaturservice für das Nexus 10 an. Darunter fallen alle Reparaturen, die nicht über die Garantieleistungen abgedeckt sind.

Somit bleibt man auf selbst verursachten Schäden nicht sitzen und muss das Nexus 10 entsorgen. ;-) via /Update

Das Nexus 10 ist nun seit einigen Wochen auf den Markt und bei einigen glücklichen Käufern auch im Einsatz. Leider lassen sich Unfälle nicht vermeiden und so hat ein Leser von AppDated und AllAboutSamsung von Problemen mit dem Support von Google und Samsung berichtet, die sicher für alle anderen Käufer auch interessant sein dürften. Wenn man an einem Schaden selbst Schuld hat und eine Reparatur auf eigene Kosten veranlassen möchte, ist genau das aktuell nicht möglich. Google und Samsung bieten einfach keine Reparaturmöglichkeit. So lautete der Originaltext von Google wie folgt:

Ich habe soeben Rückmeldung von unserem Expertenteam erhalten und bedauere, dass der Schaden an Ihrem Gerät, aufgrund der Tatsache, dass Sie es haben fallen lassen, nicht von unseren Garantieleistungen gedeckt wird. Darüber hinaus habe ich soeben erfahren, dass Samsung keinen Reparaturservice, für das Nexus 10 anbietet. Ich möchte mich noch einmal ausdrücklich bei Ihnen entschuldigen, dass ich Ihnen diesbezüglich fehlerhafte Informationen gegeben habe.

Wenn man einen Garantiefall hat, bekommt man ganz einfach ein neues Gerät zugeschickt, aber wenn das eben nicht der Fall ist, dann ist der Schaden gleich mal bei 400€ ohne die Möglichkeit einer Reparatur. Das ist natürlich extrem bescheiden, normalerweise kostet so eine Reparatur eines Displays ca. 150€ – 200€, was dann noch erträglich wäre. In dem Fall muss man wirklich nur hoffen, dass das nicht so bleibt. Zwei so große Unternehmen haben den Servicepunkt anscheinend noch nicht so ganz verstanden. Da kann man nur hoffen, dass eventuell externe Firmen den Part übernehmen können.

Nach oben scrollen