Samsung AllShare Cast Dongle mit dem Galaxy Note 2 im Test (Video)

Samsung AllShare Cast Dongle mit dem Galaxy Note 2 im Test (Video)

Heute hat mit der Postbote ein neues Spielzeug zum dem Samsung Galaxy Note 2 gebracht, den Samsung AllShare Cast Dongle. Ziemlich langer Name für ein kleines Stück Technik. Man schließt die kleine Box per HDMI an einen Fernseher an und kann so sein Smartphone direkt auf dem Fernseher sehen. Kabellos natürlich und per WiFi übertragen.

Die Einrichtung des AllShare Cast Dongles ist kinderleicht. Hinten den Stromadapter anschließen, HDMI-Kabel an das Gerät und den Fernseher und das wars. Am Smartphone muss man dann nur noch die AllShare Cast Funktion aktivieren und das Gerät sucht den Dongle automatisch. Die Ersteinrichtung dauert einige Minuten, später wird die Verbindung innerhalb weniger Sekunden hergestellt.

Das Wichtigstes bei so einem Gerät ist die Reaktionsgeschwindigkeit. Kommt es zu Verzögerungen beim Übrigen des Inhalts vom Smartphone auf den Fernseher. Die Antwort ist … jein. Der Homescreen, Filme, Bilder, Musik, Browser und einfache Filme werden perfekt übertragen. Da gibt es absolut keine Verzögerung bei der Darstellung. Umfangreiche Spiele wie Dead Trigger, Shadowgun usw. laufen leider nicht flüssig und die Darstellung ist auch etwas zu pixelig für meinen Geschmack. Als ich das Acer Iconia A700 per HDMI an den TV angeschlossen hatte, sah das in 1080p natürlich deutlich besser aus.

Da ist dann auch schon der nächste Knackpunkt. Alle Inhalte werden nur in 720p übertragen. Was nützt mir ein 1080p Fernseher und 1080p Videomaterial, wenn dieses nicht auch in der hohen Auflösung übertragen wird? Nichts! Der AllShare Cast Dongle ist für die neusten Smartphones wie das Galaxy S3 und Note 2 gebaut und kann kein Full-HD übertragen. Wirklich schade und selbst 720p wir bei Spielen zum Problem. Hoffentlich wird es da bald eine neue Version geben, die besser funktioniert.

Was ich mir noch wünschen würde, wäre eine Möglichkeit z.B. ein Video auf dem Fernseher zu übertragen und dann auf dem Smartphone etwas anderes darstellen. Das funktioniert mit dem Note 2 nur mit Multi Window, sollte aber eigentlich auch so gehen. Bei HTC soll das funktionieren laut einigen Videos. Man sieht da ist noch Entwicklungsbedarf.

Preislich liegen wird bei etwas mehr als 50€, was in meinen Augen absolut in Ordnung ist. Eben mal Video übertragen oder ein Spiel spielen ist schon ziemlich cool. Es sollte halt nur wirklich flüssig laufen. Was ich noch ausprobieren werde, ist einen Controller anzuschließen und dann ein SNES Spiel kabellos zu spielen. Das dürfte aber eigentlich ohne Probleme funktionieren.

Im folgenden Video zeige ich euch den AllShare Cast Dongle dann in Aktion. Das Galaxy Note 2 liefert dabei den Inhalt.

Direktlink

Samsung EAD-T10E Link Cast Dongle

Preis: EUR 48,40 3.9 von 5 Sternen (178 Kundenrezensionen)

Nach oben scrollen