Samsung Galaxy S3 bei allen US-Mobilfunkanbietern mit 2GB RAM

In Deutschland ist das Samsung Galaxy S3 nun schon seit einiger Zeit auf dem Markt mit einem Exynos Quad Core Prozessor und 1GB RAM. In den USA hingegen wird das Samsung mit einem Qualcomm Snapdragon S4 Dual Core Prozessor und LTE verkaufte. Interessant ist aber nun die Bestätigung aller Mobilfunkanbieter, denn der Arbeitsspeicher wurde auf 2GB RAM verdoppelt. In den technischen Daten von Verizon, AT&T, Sprint, T-Mobile und USCellular kann man dies nun schön nachlesen.

Samsung hat sich anscheinend im letzten Moment zu einem Upgrade entschieden, weil man wohl nicht genau wusste, was einem mit der nächsten Android 4.1 Jelly Bean Version erwartet. Da in Deutschland der Marktstart viel früher war, konnte man das Upgrade hier wohl nicht mehr durchführen. Andererseits ist bei uns ein Quad Core Prozessor verbaut, wobei der Dual Core S4 nicht viel langsamer ist.

Es wird mit großer Sicherheit ein Update auf Android 4.1 Jelly Bean geben und ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch auf der internationalen Version absolut ruckelfrei laufen wird. Am liebsten hätte ich aber immer noch die koreanische Version mit Quad Core, LTE und 2GB RAM.

via phonearena

Nach oben scrollen