Sony Tablet mit der Bezeichnung SGPT1211 taucht bei der FCC auf

Bei der Federal Communications Commission (FCC) in den USA ist ein neues Tablet von Sony eingereicht worden. Es hört auf die Bezeichnung SGPT1211 und dürfte eigentlich der Nachfolger des Sony Tablet S (SGPT111) werden. Sicher ist das aber noch nicht, denn es könnte sich auch um ein neues Windows 8 Tablet handeln. Leider hat Sony bisher noch nichts zu einem neuen Tablet durchblicken lassen.

Insgesamt wurden sechs Geräte eingereicht, wobei drei für die USA und drei für Kanada vorgesehen sind. Wenn Sony seiner bisherigen Ausstattung treu bleibt, dürfte es sich dabei um ein 16GB WiFi, ein 32GB WiFi und ein 16GB UMTS-Modell handeln. Hoffentlich dann natürlich wieder mit der Option den Speicher selbst erweitern zu können.

Während das Sony Tablet S noch aus reinem Plastik war, dürfte das neue Tablet aus deutlich hochwertigeren Materialien bestehen. So ist in den eingereichten Dokumenten AL5052 als verwendetes Material genannt, wobei es sich dabei um eine Aluminium-Magnesium-Mischung handelt. Etwas Ähnliches kennen wir schon vom HTC One S, da fühlte sich die schwarze Version in meinem Test richtig gut an. Weiterhin wurde das Material anscheinend sandgestrahlt, eloxiert und mit einem Laser bearbeitet.

Hört sich in jedem Fall wirklich sehr gut an und ich hoffe Sony baut erneut einen IR-Sender ein. Das ist für mich eines der wichtigsten Features in meinem Sony Tablet S. Außerdem sollte endlich ein HDMI- oder MHL-Anschluss vorhanden sein, damit man das Bild auch ausgeben kann. In Verbindung mit einem Controller sicher richtig interessant. Leider gibt es keine Informationen zu den technischen Daten, ein Tegra 3 Quad Core wäre natürlich wünschenswert.

via theverge

Nach oben scrollen