TestIT!2011: Acer Aspire 3750G-2414G50Mnkk Hardware im Detail

Ich habe das Acer Aspire 3750 mit neuem Intel i5 2410M nun schon seit gut 4 Tagen im Einsatz und möchte euch nun die Hardware vorstellen. Das Gehäuse an sich besteht aus verschiedenen Plastikmaterialien, die teilweise ein Muster aufweisen und somit Fingerabdrücke verhindern. Die Bildschirmrückseite hat ein geriffeltes Muster, welches sich echt gut anfühlt aber leicht eindrücken lässt. Das liegt unter anderem auch daran, dass das Display und der Rahmen wirklich sehr dünn sind. Der Rest des Gehäuses ist viel stabiler.

Weiterhin gefällt mir das Display nicht, da es sehr stark spiegelt und eher mittelmäßig hell ist (oberes Bild volle Helligkeit). Ich bin kein Fan von spiegelnden Displays, denn damit kann man im Grunde nur in Räumen annehmbar arbeiten. Natürlich sind die Farben ein wenig kräftiger aber ein Laptop ist doch für den mobilen Einsatz konzipiert, besonders wenn es sich um ein 13,3″ Gerät handelt. Das Display hat eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln und ist nach rechts und links, zu meinem Erstaunen, ziemlich blickwinkelstabil. Nur von Oben oder Unten lässt das Display nach wenigen Grad Abweichung sehr stark nach.

Sehr groß ist im Übrigen der Aufklappwinkel, damit findet man sehr schnell den für sich optimalen Blickwinkel. Hat man diesen gefunden, bleibt das Display auch an dem Punkt. Man muss das Laptop schon richtig schütteln, bis das Display nach hinten wegknickt. Trotzdem kann man es mit einer Hand aufklappen, denn die untere Konstruktion ist recht schwer und hält es auf dem Schreibtisch.

Was aber absolut nicht geht sind Spalten am Displayrahmen. Beim Aufklappen um das Foto mit dem sehr großen Winkel zu machen ist mir aufgefallen, das die untere Leiste über dem Acer Logo nicht fest ist. Nun habe ich gedacht das eventuell der große Aufklappwinkel Schuld trägt, doch auch bei normalem Winkel, wie bei dem oberen Foto (man sieht in der Spiegelung des Displays den Power-Button) ist der Spalt von vielleicht 1mm vorhanden. Ansonsten liegt der Rahmen bündig auf und lässt sich auch nicht anheben.

Kommen wir nun zur Tastatur und dem Touchpad. Ich hatte schon einmal ein Acer Aspire TimelineX Gerät und da war die Tastatur einfach grottig. Anders kann man es leider nicht sagen, glatte Tasten und dieses schwammige Gefühl beim Tippen. Das Aspire 3750 macht es ein wenig besser und fühlt sich straffer an. Die Tasten sind nun angeraut und bieten ein besseres Feedback, trotzdem kein Vergleich mit der Chiclet Tastatur meines HP.

Das Gehäuse um die Tastatur und das Touchpad ist wie der Gehäusedeckel auch geriffelt, zum Glück wurde das Touchpad glatt gelassen und somit gleitet man sehr gut über die Oberfläche. Es hat ein wirklich sehr gutes Feedback und die Maustastenwippe hat einen angenehmen Druckpunkt. Meiner Meinung nach könnte es aber ein wenig breiter sein. Multitouch und seitlicher Scrollbereich werden natürlich unterstützt und funktionieren sehr gut.

An Anschlüssen fehlt dem Laptop im Grunde nur ein eSATA-Port, das fällt mir aber nur auf weil ich selber eine eSATA-Festplatte benutze. Als schnelle Alternative gibt es aber 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, HDMI, VGA, Gigabit-LAN, Multi-in-1 CardReader, sowie einen Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss. Natürlich ist auch Draft-N-WLAN und ein DVD-Brenner mit an Board.

Die Unterseite ist sehr stabil und lässt sich nicht eindrücken, die großen Serviceklappen versprechen einen leichten Einbau einer SSD oder mehr Arbeitsspeicher. Leider sind bei dem TestIT!2011-Modell alle Schrauben mit Aufklebern verdeckt somit kann ich nicht reingucken und sagen ob es sich bei den 4GB verbauten Arbeitsspeicher um einen oder zwei Riegel handelt.

Mein Fazit zur Hardware fällig geteilt aus, das Displaygehäuse macht keinen wirklich stabilen Eindruck, der Spalt darf nicht sein und das spiegelnde Display nervt bei mobilem Einsatz. Dafür ist der Unterbau sehr gut gelungen. Das Material fühlt sich sehr gut an mit dem geriffeltem Muster. Leider ist das Acer Aspire 3750 recht schwer mit 2,1 kg und recht dick mit ca. 3,5 cm, was aber wohl an dem Laufwerk liegt.

Im nächsten Teil gehe ich dann auf die Performance, Akkulaufzeit und alle technischen Details ein.

Alle TestIT!2011 Artikel:

Acer Aspire 3750G-2414G50Mnkk bei Amazon

Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, folgt mir per Twitter, Facebook, RSS oder Google+

Nach oben scrollen